Michael Moritz

 

Spielend Verkaufen

 

 

Wir schreiben das Jahr 1643. Fünfundzwanzig Jahre schon tobt ein brutaler Krieg  und hat Europa zerlegt. Jeder kämpft um einen Zipfel Wurst, die Bedingungen zum Handel sind schlechter denn je. Manche fressen sich vor Hunger gar gegenseitig auf.

Und trotzdem: Auf einem Marktplatz steht eine Gruppe von Menschen und hält sich den leeren Bauch vor Lachen. Eine Gauklertruppe spielt und tanzt auf einer kleinen Bretterbühne. Sie schlagen Räder und Salti, flehen und zetern, balgen und küssen  sich und erzählen Geschichten, die Hoffnung geben. Das ist Ware. Und sie erzählen sie dem Publikum. Ihren Kunden. Die Gaukler spielen um die Wurst. Denn sie haben genauso Hunger wie alle anderen auch. Sie wissen, dass sie emotional bewegen müssen, wenn sie ein Stück Wurst, einen Apfel oder etwas Käse verdienen wollen. Und sie überleben. Denn sie beherrschen ihr Handwerk: Sie verkaufen Spielend.

 

Spielend verkaufen bedeutet:

 

-     Glaubwürdig verkaufen.

-     Im Interesse des Kunden zu verkaufen

-     Mit Begeisterung verkaufen

-     Die Dramaturgie des Verkaufens kennen und können

-     Das Handwerk der Improvisation beherrschen

-     Zum Abschluss kommen

-     Das Handwerk fürs nächste Spiel reflektieren und verbessern

-     Den Verkauf als Werbung nutzen

-     Einen bleibenden und bindenden Kontakt knüpfen

 

 

Michael Moritz | info@michaelmoritz.net